Kastanienwäldchen
Home

Ticketshop - Konzertkarten

Hier klicken: Kastanienwäldchen Ticketshop - Konzertkarten

Wichtige Mitteilung vom Kastanienwäldchen


NEU: Kastanienwäldchen Kaffee- Meeting Point ab sofort täglich im Café der "NochMall"
NochMall - BSR Kaufhaus
Auguste-Victoria Allee 99
13403 Berlin Reinickendorf
Nähe: u-Bhf. Kurt-Schumacher Damm





Liebe Freunde und Unterstützer des Kastanienwäldchens,
mit schwerem Herzen teilen wir Euch mit, dass wir die Kündigung für die Gewerberäume des Kastanienwäldchens erhalten haben. Diese traurige Nachricht hat uns zutiefst schockiert, da das Kastanienwäldchen über viele Jahre und Jahrzehnte hinweg ein wichtiger Teil der Gemeinschaft war.

Trotz dieser Herausforderung möchten wir betonen, dass unsere Bemühungen zur Unterstützung und Hilfe in Bezug auf Obdachlosigkeit und Altersarmut auch weiterhin im Kiez der Residenzstraße fortbestehen werden. Auch wenn wir die Gewerberäume des Kastanienwäldchens aufgeben mussten, werden wir uns weiterhin aktiv in der Gemeinschaft engagieren und nach neuen Möglichkeiten suchen, um unsere Mission fortzuführen.

Als Zeichen unserer Entschlossenheit, das Kastanienwäldchen als Lebenseinstellung aufrechtzuerhalten, treffen wir uns nun in Räumlichkeiten im Café der NochMall dem BSR Kaufhaus als Kastanienwäldchen Meeting Point in der Auguste-Viktoria-Allee 99 in 13403 Berlin, in der Nähe des Kurt-Schumacher-Platzes. Dieses Café ist jeden Tag von 10 bis 18 Uhr, und am Donnerstag bis 20:00Uhr geöffnet.

Nach langjähriger Freundschaftlicher Verbundenheit mit dem Eigentümer des Gebäudes hat uns die Kündigung wie ein Stoß von hinten in den Rücken getroffen. Es wäre für mich von großer Bedeutung gewesen, ein offenes Gespräch und eine ehrliche Auseinandersetzung zu führen, um gemeinsam nach Lösungen zu suchen. Diese abrupte Kündigung hat mich in Anbetracht unserer langjährigen Freundschaft, tief enttäuscht und schwer getroffen.

Mittlerweile haben hunderte unserer langjährigen Kastanienwäldchen-Gäste und -Gästinnen das neue Geschäft im Café "der NochMall" besucht. Ihre Unterstützung, Zuversicht und liebevolle Aufnahme waren uns eine große Stärkung in dieser Zeit der Veränderung. Es ist für uns tröstlich zu wissen, dass sie gemeinsam mit uns ebenfalls enttäuscht darüber sind, dass die traditionelle Gaststätte Kastanienwäldchen nicht mehr existiert.

Wer alle Informationen und Neuigkeiten erhalten möchte, sollte sich für den Newsletter anmelden, den man hier auf unserer Internetseite rechts unter "Newsletter" abonnieren kann. Auf diese Weise werden alle Informationen zu neuen Entwicklungen und wie wir weiterhin vorgehen, direkt zugestellt.

Wir möchten uns bei jedem Einzelnen von Ihnen bedanken, die uns in den vergangenen Jahren unterstützt haben. Ihre Solidarität und Verbundenheit haben uns stets ermutigt und inspiriert.

Obwohl das Kapitel des Kastanienwäldchens vorerst in der Residenzstraße 109 endet, hoffen wir darauf, dass wir bald eine neue Anlaufstelle finden können, um unsere partyreichen Aktivitäten wieder aufzunehmen. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns auch weiterhin in dieser Zeit begleiten und unterstützen.

Weitere Informationen und Updates finden Sie auf unserer Website www.kastanienwaeldchen.de.

Mit herzlichen Grüßen,
Norbert Raeder




Norbert Raeder & die Helfer zum Tag der offenen Tür im Kastanienwäldchen


Ein ganz besonderer Tag für obdachlose und von altersarmut betroffene Menschen



Wenn du mit einem ehrlichen Handschlag und einer herzlichen Umarmung an einer Eingangstür voller Zuneigung von Norbert Raeder begrüßt wirst, bist du im Kastanienwäldchen…
-------------------------------------------------------
Liebe Freunde,
unser diesjähriger Tag der offenen Kastanienwäldchen Tür hat uns zu einer erschreckenden Erkenntnis geleitet. Mit weit über 300 hilfesuchenden Besuchern haben wir einen traurigen Rekord erzielt. Altersarmut in Reinickendorf und im Kiez der Residenzstraße Ost ist ungebremst - und Obdachlosigkeit dabei ein bedeutsames und ein bestechendes Wahrzeichen.

Meine Gedanken spielen in den mich betrübenden einzelnen Gesprächen und erdrückenden Erzählungen von den gestern anwesend gestrauchelten Menschen verrückt. Sie leben als unauffällige ältere Nachbarn neben und unter uns – und dennoch wissen sie an manchen Tagen voller Verzweiflung nicht wie sie ihren Hunger stillen und sich etwas zu Essen oder außer Leitungswasser sich etwas zu trinken leisten können.
Die Coronapandemie und die Coronamaßnahmen haben dabei viele dieser auch älteren Menschen in eine zusätzliche weitere Verzweiflungsebene begleitet aus dieser sie sich nicht befreien können. Laut- und regungslos ergeben sie sich auch vor möglicher Charm Behaftung ihrem traurigen Schicksal.

Am gestrigen Tag konnten sie allerdings für kurze Zeit ihre Sorgen und Nöte vergessen. Neben einem großartigen Showprogram von Harry Bigbaer und seinen musikalischen Freunden erlebten sie ehrliche Geborgenheit, Freude und genossen die herzliche Zeit mit viel Zuneigung und menschlicher Anerkennung. Mit einem Hauch von einem bis in die Zehenspitzen sich verbreitendem ungewöhnlichen Gänsehautgefühl nahmen die aus teilen Deutschlands angereisten Barber Angel, das Coiffeurteam Birgit Maczolla und das Team von C&M Friseurteam die meist erst schüchtern wirkenden Menschen umarmend in ihren Bann. 127 Haarschnitte in 4 Stunden ist ein neuer Rekord.

Ich werde jetzt ungewollt bestimmt den einen oder anderen in meiner Aufzählung vergessen: einen großen weiteren Dank an jeden einzelnen Unterstützer – ein Riesen Dank für mehrere tausende an einem Tag gesammelten Kleiderspenden, ein weiterer Rekord! Ein Dank an das Soziale Unikat und Kerstin Köppen und Detlef Trappe für die Pulled Pork Essensspende, ein Dank an das THW und ihre fleißigen Mitglieder, ein Dank an WDV Krankentransporte, ein Dank an die Krankenschwestern, ein Dank an Teen Challenge Helfer, ein Dank an den Fotografen der die Fotos direkt ausgedruckt an die Besucher übergab, ein Dank für die Getränkespenden, ein Dank an Imbiss König vor Woolworth, ein großes Dank an die Mitarbeiter der Coronateststation und die Firma Concile, ein Dank an alle Kastanienwäldchen- Mitarbeiter vor allem an Dennis, Arianne, Maurice, Rene, Sahra, ein Dank Elton on Tour…. So und nun schaue ich auf dieses Foto wo alle Helfer und alle Helferinnen zu sehen sind ich schaue nun jeden einzelnen an und sage ein bombastisches Dankschön an jedem einzelnen von euch, der mich und meine Aktionen unterstützt.
Ein ganz besonderes über alles stehende Dankeschön geht allerdings auch an dieser Stelle an alle diejenigen von Menschen, die diesen Tag überhaupt und ausschließlich möglich gemacht haben: Danke liebe Menschen, die mich in letzten 19 Monaten im Kampf um das Coronaüberleben des Kastanienwäldchens unterstützt haben – ohne euch wäre dieser Tag nicht möglich gewesen!

Mein folgendes Versprechen ist gleichzeitig eine Drohung…
Ich werde nicht nur weiterhin, sondern vor allem noch viel lauter, viel kraftvoller - als ein druckvolles Sprachrohr und mit uns als starke Gemeinschaft als ein lebendiger, quirliger Akteur an der Seite dieser von Altersarmut und von Obdachlosigkeit betroffenen Menschen stehen.
Danke
Norbert Raeder







Deine Spende - Jetzt sofort hier klicken!








Seitenzugriffe: 15852587
Besucher: 14081278